Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine Regulationstherapie.                                                 

Sie greift direkt in das vegetative Nervensystem ein und löst Sympatikusverkrampfungen.

Neuraltherapeutika energetisieren die behandelte Körperregion und lösen Blockierungen.

Sie wirken u.a. schmerzhemmend, entzündungshemmend, entkrampfend, durchblutungsfördernd. Die körpereigene Abwehr und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Bei der Neuraltherapie gibt es verschiedene Verfahren:

u.a. die lokale Anästhesie oder auch Segmenttherapie genannt durch Quaddelung des schmerzenden Körperteils.