Eigenbluttherapie

Bei der Eigenbluttherapie wird Blut aus der Vene entnommen und zurückinjiziert.

 

Es gibt unterschiedliche Methoden der Eigenbluttherapie.

Beispiel: Die Auto-Sanguis-Stufentherapie nach Reckeweg oder speziell für kleine Kinder die Eigenbluttherapie nach Imhäuser - die orale Anwendung der Eigenbluttherapie.           Speziell bei Allergien und Autoimmunerkrankungen eignet sich die Gegensenibilisierung nach Dr. Theurer. Dies ist die ALLERGOSTOP Methode von VitOrgan.

Welche Methode bei Ihnen, liebe(r) Patient(in) angewendet wird, wird individuell nach ihren Beschwerden entschieden.

Die Eigenbluttherapie wird angewendet z.B. bei

- allgemeiner Abwehrschwäche, dauernden grippalen Infekten

- Hauterkrankungen wie Akne, Ekzeme, Psoriasis, Neurodermitis

- Allergien

- Asthma, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung

- Depressionen

- Antriebsschwäche, Erschöpfungszuständen

- Wechseljahrbeschwerden

- chronischen Infekten der Harnwege und anderer Organe

und vielen anderen Erkrankungen.

Die Eigenbluttherapie steigert Vitalität und Leistungsfähigkeit, verbessert den Schlaf und wirkt schmerzlindernd.